Der bessere Bodenbelag Wie man Fallschutzplatten schneidet – Zuschnitt von Fallschutzmatten
Einfach und präzise schneiden

Wie man Fallschutzplatten schneidet – Zuschnitt von Fallschutzmatten

Beim Verlegen von Fallschutzmatten und anderen Bodenplatten aus PU-gebundenem Gummigranulat kommt man an den Punkt, an dem die Platten geschnitten werden müssen. Das kann ein gerader Schnitt sein, um den Überstand am Rand der Fläche abzuschneiden. Das kann ein Einschnitt oder Ausschnitt sein, um einen Durchgang für einen Pfosten zu schaffen.

Im Grundsatz lassen sich Fallschutzmatten oder andere Platten aus Gummigranulat ähnlich bearbeiten wie Massivholz.. Es kann präzise gesägt werden, es können Gehrungsschnitte angebracht werden, das Material lässt sich bohren und sogar fräsen. Mit dem richtigen Werkzeug schneidet man schnell und sicher.

Einfach mit einem scharfen Messer oder einer passenden Säge schneiden

Man muss kein Fachmann oder Handwerker sein, um Platten aus Gummigranulat, also Fallschutzplatten, Balkonbelag oder Terrassenplatten sauber und präzise zu schneiden.

In der Regel sind ein scharfes Messer oder eine Säge mit einem geeigneten Sägeblatt völlig ausreichend. Wenn man dann präzise ausmisst und vielleicht sogar nach einem Verlegeplan arbeitet, kann an sich nicht mehr viel schief gehen.

Bei komplexeren Zuschnitten, beispielsweise dem passgenauen Anarbeiten an eine Natursteinmauer, ist es hilfreich, zunächst aus Pappe eine Schablone zu fertigen und diese dann auf die Granulatplatte zu übertragen.

Ungeeignet für den Zuschnitt von Fallschutzmatten sind eine Trennscheibe oder Metallsäge, ein "heißer Draht", ein Fliesenschneider oder ähnliches.

Ein paar praktische Hinweise zum Schneiden von  Fallschutzmatten und Gummigranulatplatten

Wie man die Platten für den Rand der Fläche schneidet

In der Regel machen die Abmessungen der Flächen, auf denen Fallschutzmatten, Terrassenplatten oder andere WARCO-Platten verlegt werden, einen Zuschnitt der Platten im Randbereich nötig.

Es sieht besonders gut aus, wenn der Rand einer Fläche symmetrisch geschnitten ist, die erste Platte einer Plattenreihe also genauso groß ist, wie die letzte Platte der Reihe.

Dieses attraktive Verlegebild lässt sich ganz einfach erreichen, indem man je Reihe eine Platte halbiert. Man beginnt dann die Reihe mit einer Plattenhälfte und legt die zweite Hälfte an das Ende. Geht es vom Maß der Fläche nicht auf, dann halbiert man diese Platte nicht, sondern schneidet ein Mittelstück heraus, so dass wieder zwei gleich große Randstücke entstehen.

Muster anfordern 0 720 77 80 40 Fragen?